Aktuell

Neue Pflicht zum Tragen einer FFP2 im ÖPNV

 

Ab sofort gilt eine neue Maskenpflicht in Bus & Bahn.

Bei einem Inzidenzwert ab 100 sind nur noch FFP2-, KN95-, K95-Masken in öffentlichen Verkehrsmitteln gestattet (sog. Notbremse-Regelung). Die medizinischen OP-Masken haben keine vergleichbare Schutzwirkung und sind in diesem Fall nicht mehr ausreichend.

 

Die Verpflichtung zum Tragen einer FFP2-Maske gilt generell für Personen ab 6 Jahren.

Kinder bis einschließlich 5 Jahren sind von der Maskenpflicht ausgenommen. Fahrgäste sind verpflichtet, eine solche Maske mit sich zu führen und sie an den Haltestellen (Bushaltestellen und Bahnsteige) und im Fahrzeug aufzusetzen.

 

Die Notbremse-Regelung tritt außer Kraft, wenn der Inzidenzwert an fünf aufeinanderfolgenden Werktagen unter 100 liegt. Lockerungen treten dann am übernächsten Tag in Kraft.

 

Den aktuellen Inzidenzwert im Landkreis Konstanz finden Sie unter:

 

https://www.lrakn.de/coronaaktuell

Helfen Sie mit, die Pandemie einzudämmen!

Tragen Sie eine Maske, halten Sie Abstand und beachten Sie die Hygieneregeln.

 

Stadtbus Singen – Fahrpläne ab dem 12. April 2021

 

Der Stadtbus Singen wird ab dem 12. April 2021 wieder nach Regelfahrplan (Schulfahrplan) gefahren.

Der Verstärkerkurs für den Schulverkehr auf den Linien 6 und 5 ab der Haltestelle Elisabethenkirche 07.14 Uhr wird nicht eingesetzt.

 

Der Hontes- Bus fährt wieder ab Karfreitag

Ab Karfreitag, den 02. April 2021 fährt der Hontes- Bus wieder auf den Hohentwiel

 

Der Hontes- Bus verkehrt im Halbstundentakt für die Besucher gratis an Samstagen, Sonntagen und Feiertagen ab dem Hauptbahnhof ( ZOB- Bussteig J ) bis zum Infozentrum auf dem Hohentwiel.

 

Den Fahrplan finden Sie hier:

https://www.stadtwerke-singen.de/pdfs/hontes-bus-2021.pdf

 

 

Maskenkontrollen am ZOB und im Stadtbus ab 15.02.2021

Nachdem sich Fahrgäste des Stadtbusses über die Nichteinhaltung der Maskenpflicht bzw. über das “Halbmast”-Tragen der Masken beschwert haben, wurden die Fahrer noch einmal sensibilisiert, beim Zustieg der Gäste das korrekte Tragen einer medizinischen oder FFP2-Maske einzufordern.

Darüber hinaus wird der kommunale Ordnungsdienst (KOD) ab heute, 15.02.2021 Schwerpunktkontrollen auf Einhaltung der Maskenpflicht am ZOB und im Stadtbus durchführen.

Wichtig zu wissen: Der KOD darf auch Bußgelder verhängen.

 

Medizinische Masken ab 25. Januar im ÖPNV Pflicht

Von Montag, 25. Januar 2021 an muss in Bussen und Bahnen ein medizinischer Mund- und Nasenschutz getragen werden. Fahrgäste sind verpflichtet, eine solche medizinische Maske mit sich zu führen und sie an den Haltestellen (Bushaltestellen und Bahnsteige) und im Fahrzeug aufzusetzen. Als medizinische Masken sind dabei OP-Masken (vorzugsweise zertifiziert nach DIN EN 14683:2019-10) oder ein Atemschutz zu verstehen, der die Anforderungen der Standards FFP2 (DIN EN 149:2001), KN95, N95 oder eines vergleichbaren Standards erfüllt.

Bei Verstößen gegen die erweiterte Maskenpflicht wird in der ersten Woche vom 25. bis 31. Januar kein Bußgeld erhoben werden. Danach kann ein fehlender medizinischer Mund-Nasen-Schutz im ÖPNV – also auch die Verwendung einer Alltagsmaske – mit einem Bußgeld von bis zu 250 Euro geahndet werden.

Ausgenommen von der Maskenpflicht sind Kinder unter 6 Jahren und Personen, bei denen das Tragen einer Maske aus medizinischen oder sonstigen zwingenden Gründen nicht möglich ist. Für Kinder und Jugendliche zwischen 7 und 14 Jahren gilt die Maskenpflicht, sie können aber Alltagsmasken verwenden.

Das Tragen einer Maske ist für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des ÖPNV entbehrlich, soweit sie sich in abgetrennten Bereichen aufhalten. Eine ausreichende Trennung des Fahrerplatzes kann durch bauliche Schutzvorrichtungen wie z.B. Plexiglasscheiben oder die Sperrung des Vordereinstiegs hinter der ersten Sitzreihe sichergestellt werden.

Helfen Sie mit, die Pandemie einzudämmen!

Tragen Sie Maske, halten Sie Abstand und beachten Sie Hygieneregeln.

 

Maskenpflicht im ÖPNV

Mit der schrittweisen Normalisierung wird es in Bahnen und Bussen auch wieder voller werden. Daher sind Maßnahmen wichtig, damit die Infektionsgefahr niedrig bleibt, auch wenn in den Fahrzeugen naturgemäß nicht immer der gleiche Abstand gehalten werden kann wie im öffentlichen Straßenraum.

Die wichtigste Maßnahme ist daher die Pflicht, dass alle Fahrgäste ab 27. April 2020 in den öffentlichen Verkehrsmitteln eine Alltagsmaske (Mund-Nasen-Schutz) tragen müssen.

Die Fahrgäste sind verpflichtet, eine solche Maske mit sich zu führen und sie an den Haltestellen (Bushaltestellen und Bahnsteige) und im Fahrzeug aufzusetzen. Diesen Zweck erfüllt ebenfalls ein Schal oder Tuch, das vor Mund und Nase getragen wird. Alltagsmasken sind nach der Nutzung bei 60° C zu waschen, zu bügeln oder im Backofen zu sterilisieren.

Ausgenommen von der Maskenpflicht sind Kinder unter 6 Jahren und Personen, bei denen das Tragen einer Maske aus medizinischen oder sonstigen zwingenden Gründen nicht möglich ist, z.B. Asthmatiker.

Das Tragen einer Maske ist für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des ÖPNV entbehrlich, soweit sie sich in abgetrennten Bereichen aufhalten. Eine ausreichende Trennung des Fahrerplatzes kann durch bauliche Schutzvorrichtungen wie z.B. Plexiglasscheiben oder die Sperrung des Vordereinstiegs hinter der ersten Sitzreihe sichergestellt werden.

Tragen Sie Verantwortung. Tragen Sie Maske.

 

Handy-Ticket – Der Fahrscheinautomat für die Hosentasche

Die Stadtwerke Singen sind zusammen mit dem Verkehrsverbund Hegau-Bodensee(VHB) am Puls der Zeit.

Ab sofort können Sie Ihren Einzel-Fahrschein für den Stadtbus unkompliziert und flexibel kaufen:

Der Fahrschein kommt direkt auf Ihr Handy, denn das ist jetzt Ihr Fahrscheinautomat und Ihre persönliche Fahrkarte zugleich.

Für iphones, Handys mit Android-Betriebssystem und Blackberrys gibt es eine jeweils eigene, kostenlose Applikation für den Ticketkauf.

Die App finden Sie im App-Store, Stichwort „HandyTicket Deutschland“.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.vhb-info.de/index.php?id=130

Folgende Fahrschein können Sie über Ihr Handy kaufen:

  • Einzelfahrschein Erwachsener
  • Kind (ermäßigt)

Außerdem haben Sie über Ihr Handy-Ticket-System auch Zugriff auf die Fahrplanauskunft der Bahn und des Stadtbusses.