Wertstoffhof

Aktuelles –
Fachgerechte Entsorgung mit Buchsbaumzünsler befallener Pflanzen

Um eine weitere Verbreitung des Buchsbaumzünslers zu verhindern, müssen befallene Pflanzen und Pflanzenteile fachgerecht wie folgt entsorgt werden:

Kleine Mengen an rgeschädigtem Buchsbaumschnitt können über die Biomülltonne entsorgt werden. Die neue Tunnelkompostierung des Kompostwerkes in Singen garantiert mit einer Kompostierungstemperatur von 70 Grad Celsius die Hygienisierung und damit die Abtötung der Larven.

Größere Mengen befallener Buchsbaumpflanzen können in gut verschlossenen Kunststoffsäcken beim Wertstoffhof Gaisenrain 12 in Singen in den Sperrmüllcontainer eingeworfen werden. (Das Material wird verbrannt).

Bitte auf keinen Fall in den Grünschnittcontainer werfen, da bei der Zerkleinerung bzw. Kompostierung des Grüngutes die Temperaturen nicht hoch genug sind, um den Buchsbaumzünsler abzutöten.

Aus diesem Grund wird auch von der Kompostierung im eigenen Garten dringend abgeraten!

Vielen Dank für Ihre Mithilfe.

2705

Wertstoffhof Neu der Stadt Singen

Ab dem 04. April 2017 können die Bürger und Bürgerinnen der Stadt Singen und der Ortsteile auf dem neuen Wertstoffhof, Gaisenrain 12, kostenlos haushaltsübliche Mengen (max. drei Kubikmeter) abgeben. (Bitte Ausweis mitbringen!) Die Nutzung ist nur für Fahrzeuge mit max. 9 t Gesamtgewicht zulässig.

Es stehen Behälter für folgende Abfälle bzw. Wertstoffe bereit:

  1. Elektro- und Elektronikschrott (Haushaltskleingeräte, PCs, Kommunikationsanlagen)
  2. TV-Geräte, Bildschirme
  3. Kühl- und Gefrierschränke, Gefriertruhen
  4. Elektrogroßgeräte wie Waschmaschinen, Trockner, Geschirrspülmaschinen
  5. Rasenschnitt, Laub, Grünschnitt (bis Astdurchmesser 10 cm, keine Wurzelstöcke)
  6. Metallschrott
  7. Gelbe Säcke (nur Verkaufsverpackungen)
  8. Papier, Pappe, Kartonagen
  9. Flaschenglas (Weißglas, Grünglas, Braunglas)
  10. Kleider und Schuhe (noch tragbar)
  11. Korken (Flaschenkorken)
  12. Speiseöl/-fett
  13. Druckerpatronen
  14. Leuchtstoffröhren und Energiesparlampen sowie Haushaltsbatterien in kleinen Mengen

 

Sperrmüllannahme auf dem Wertstoffhof
Der Sperrmüll wird getrennt nach Sperrmüll, der zur Verbrennung geht, und nach Holz (zur Verwertung).

  1. Sperrmüll wie z.B. Polstermöbel, Matratzen, Kunststoffmöbelteile, Spiegel, Schlauchboot, Teppiche, Ski, Koffer
    (keine Gegenstände aus Renovierungsarbeiten wie Fliesen, WC-Schüssel, Waschbecken oder Laminatboden)
  2. Holz von Möbeln wie z. B. Schränke, Bettgestell, Regale, Schreibtisch
    (keine Türen, keine Fenster, keine Rollläden, kein Parkett, kein Gartenholz und kein Holz von Renovierungsarbeiten)

Bitte berücksichtigen Sie, dass nur Sperrmüll, d.h. Müll, der für die Restmülltonne zu groß und sperrig ist angenommen wird. Kleinteile in Säcken, Kisten oder Kartons sind Restmüll und müssen über die Restmülltonne entsorgt werden.

Es werden keine Reifen, keine Autoteile, kein Bauschutt und keine Problemstoffe angenommen.

Bitte beachten Sie die neuen erweiterten Öffnungszeiten des Wertstoffhofes, Gaisenrain 12:

Dienstag 10-14 Uhr
Mittwoch 12-18 Uhr
Donnerstag 12-18 Uhr
Freitag 10-14 Uhr
Samstag 10-14 Uhr
Ostersamstag, 15.04.2017 geschlossen, ebenso Samstag, 23. und 30. Dezember 2017 geschlossen.

 

Abholung von Elektrogroßgeräten gegen Gebühr
Sperrige Elektrogeräte, wie Fernseher oder Kühlschränke können Sie nach telefonischer Anmeldung beim Kundenservice gegen eine Gebühr abholen lassen. Die Gebührenmarken erhalten Sie beim Bürgerzentrum in der Marktpassage oder direkt bei den Stadtwerken beim Kundenservice der Abfallentsorgung in Zimmer 2 in der Grubwaldstraße 1.

Diese Geräte können Sie jedoch, ebenso wie Kleingeräte, auch kostenlos auf dem Wertstoffhof zu den Öffnungszeiten abgeben.